wechselheader3

Abenteuer Reisen

23
Jan
2006

Back to the roots

IMG_9011 CVJM-KollegWir haben das Wochenende in Kassel auf dem Ehemaligentreffen des CVJM-Kollegs verbracht. Die Mädels hab ich freitagmittag zu meiner Schwägerin auf einen Bauernhof mit Blumenladen (ein Kinderparadies für meine Mädels) gebracht und dann ging es zu dritt nach Kassel (Ja, eine gute Stunde gen Osten, um dann vier Stunden gen Westen zu fahren). Auf dem Kolleg, das damals noch Sekretärschule hieß, habe ich mein Ausbildung gemacht und meinen Schatz kennen und lieben gelernt. Nicht zuletzt deshalb hat der Ort ein große Bedeutung für uns.
IMG_9006 West Side StoryEs war ein intensives Wochenende mit vielen Begegnungen und Gesprächen mit Ehemaligen und Studierenden (immerhin sechs der gut 80 momentan Studierenden stammen aus Zwickau und Umgebung).
Ein Höhepunkt war sicherlich die Aufführung der WestSideStory durch Studierende in der Turnhalle. Unser Jüngster war so angetan, daß er immer wieder versuchte mitzutanzen. Ansonsten haben wir die Freiheit genossen, einfach nur mit einem Kind unterwegs zu sein.

11
Jan
2006

Burgk

IMG_8773 Zwinger und roter Turm auf Schloss BurgkGanz spontan sind wir am Sonntag nach Burgk gefahren und haben uns das Schloss angesehen. Im Dezember haben wir die Anlage in der Sendung Abenteuer Mittelalter gesehen und das hatte uns Lust gemacht. Es sind einige schöne Bilder auf der Schlossanlage entstanden. Vor allem die Schlossküche hat es mir angetan.
Leider waren die Wege rund ums Schloss sehr vereist, der Wind pfiff und mit drei kleinen Kindern war ein Spaziergang in der Umgebung so nicht möglich. Den holen wir bestimmt im Frühjahr oder Sommer noch einmal nach.

5
Dez
2004

Wenn einer eine Reise macht...

... dann hat er nicht nur viel zu erzählen, sondern muß hinterher auch einiges ausräumen, aufräumen, waschen... Und wenn er dann noch mit drei Kindern auf Achse war, dann wird das ungleich mehr.
Wir waren für eine knappe Woche in meiner Heimat, haben den 5. Geburtstag unserer Großen gefeiert, haben Familienleben mit Oma und Opa genossen und ich war mit dem Jüngsten meine Schwester besuchen. Jetzt stehen da die Taschen alle im Flur und warten darauf morgen ausgeräumt zu werden. Es wird wohl ein Waschtag werden.

16
Feb
2004

Eine Fahrt

von Westfalen nach Sachsen mit meinen beiden Damen, das bedeutet:
  • 460 km
  • 5 Stunden und 20 Minuten (Pause inclusive)
  • 6 1/2 Kinderkassetten (ohne Gnade!)
  • vier Brötchen, eine gute halbe Tüte Gummibärchen und eine Hand voll Kekse
  • eine knappe halbe Flasche Cola und zwei Trinkpäckchen mit Apfelsaft
  • ein Happy Meal und zwei Hamburger bei Mc Doof
  • ein Heulanfall unserer Kleinen, da beide Kinder sich um ein Kissen streiten mußten
  • etwa 60 Minuten Schlaf (die unsere Kleine für sich beanspruchte)
Fazit: eine recht zügige und unkomplizierte Fahrt

Nachdem ich die vorletzte Woche krank mit starken Ringkopfschmerzen und extrem niedrigem Blutdruck zuhause verbracht hatte und uns eine "Papa-lose" Woche bevorstand, haben wir kurzerhand unsere Taschen gepackt und sind zu Oma und Opa nach Westfalen gefahren. Die Zeit hat uns allen auch richtig gut getan. Die Kinder haben ihre Großeltern, Tanten und Onkel genossen und die Aufmerksamkeit, die sie von ihnen erhalten haben. Ich selbst durfte mich entlastet wissen und ha es z.B. sehr genossen einmal einen Nachmittag ganz allein durch die Geschäfte der Stadt meiner Schülerzeit zu bummeln. Am Samstag hab ich nach Monaten wieder meine Patentante und deren Kinder besucht und auch das hat sehr gut getan. Die Kinder schienen es alle vier sehr genossen zu haben.
Jetzt hat uns unser Alltag in Sachsen wieder - und ich freu mich auch wieder drauf. Alles hat seine Zeit und die will ich auch so genießen, wie sie fällt.

21
Okt
2003

Traumhaftes in grün

Am Wochenende haben wir meinem Schatz einen Wunsch erfüllt. Seit wir in Rostock auf der IGA waren ist er begeistert vom Weidendom und fasziniert vom Weidenbau. Nun sind wir nach Auerstedt gefahren um uns den Weiden Palast anzuschauen.



Fasziniert hat uns der Bau schon. Die Formen sind heiß. Und es ist ein Haus, das lebt.

Jetzt bin ich gespannt, was da eines Tages bei uns noch entstehen wird ;o)

16
Sep
2003

Bilder

Hier kommen die Bilder von unseren drei Tagen Ostseeurlaub. Schöne Erinnerungen an schöne Tage!

12
Sep
2003

Back again!

Wir sind wieder daheim! Am Nachmittag sind wir gestrandet. Hinter uns liegen dreieinhalb schöne Tage ohne Kinder und zwei Tage bei meinen Eltern mit der Geburtstagsfeier unserer jüngsten Tochter. Die Mädels hatten ein paar schöne Tage mit ihren Großeltern und fanden es überhaupt nicht tragisch "Urlaub mit ohne Mama und Papa" zu machen. Alles ging ganz ohne Probleme und viel besser, als erwartet. Es tat uns gut, daß zwischendurch zu hören und so konnten wir ganz entspannt unsere ersten kinderlosen Tage (und Nächte) seit fast vier Jahren genießen.
Wir hatten zusammen mit drei Freunden ein Quartier in Dierhagen auf Fischland. Zu unseren Erlebnissen gehören zwei nette Besuche im Dierhager Pfannkuchenhaus, ein wunderschöner Sonnenuntergang am Meer, ein sonniger Tag in Ahrenshoop (wärend es im Rest Deutschlands am regnen war), ein erholsamer Abend in der orientalischen Saunawelt des Stralsunder Hansedoms, ein Besuch der IGA in Rostock und ein kurzer Zwischenstop in der der Till-Eulenspiegel-Stadt Mölln.

118_1842 Ahrenshoop 2003 118_1854 Buhne Ahrenshoop 2003 118_1865 Kunstkaten Ahrenshoop 2003 118_1867 altes Boot an Land 118_1875 Hafen Ahrenshoop 2003 118_1878 Steilküste Ahrenshoop 2003 119_1908 IGA 2003 119_1921 IGA 2003 119_1936 Spirale 119_1953 119_1954 Weidendom - IGA 2003 119_1966 Fontäne - IGA 2003


Nach gut drei Tagen war es dann schön unsere Mädels wieder in die Arme zu schließen und zu hören, was sie erlebt haben. Auf die Frage, ob sie uns denn vermißt hätte, sagte unsere Große (3J.): "Nö! Ihre habt doch gesagt, daß wir Urlaub mit ohne Mama und Papa machen und dann haben wir euch nicht vermißt." Und heute morgen erklärte sie dann: "Ich hab euch ganz doll lieb, auch wenn ich euch nicht vermißt habe. Ihr habt uns ja ne Karte geschickt und da wußten wir, daß ihr uns lieb habt." Schön, daß der Zwerg so viel begriffen hat und über soviel (Selbst-)Vertrauen verfügt. Irgendwie macht mich das stolz.

Ich selbst hab einen halben Tag gebraucht, um zur Ruhe zu kommen und ganz gelassen zu sein. Nachdem ich am Telefon erfahren hatte, daß die Kinder noch nicht einmal groß nach uns gefragt hätten, konnte ich die Zeit dann aber um so mehr genießen. Und mit ein bischen Abstand nimmt man die Kinder auch wieder ganz neu war und kann neue Züge an ihnen entdecken.

Schön, daß diese Tage so möglich waren. Wir werden noch eine Weile davon zehren.

6
Sep
2003

Vorfreude

...ist doch was feines!
Morgen in der Frühe geht es los! Wir bringen unsere Kinder nach Hannover zum Zoo und übergeben sie dort an Oma und Opa. Dann fahren wir zu zweit nach Rostock und verbringen dort mit zwei guten Freunden drei kinderlose Tage.
Wärend die Kinder schon ganz aufgeregt sind und sich auf den Urlaub bei Oma und Opa "mit ohne Mama und Papa" freuen (die Kleine wird die ganze Tragweite noch nicht erkannt haben) - sind wir darauf gespannt, wie es uns so ganz ohne Kinder ergehen wird. Ein Wunsch von uns wird in Erfüllung gehen, denn wir werden gemeinsam auf die IGA gehen.
Ich werde dann hier berichten.

Hallo Du!

Du bist nicht eingeloggt.

Abenteuer

"Wer heute (...) in Deutschland etwas wirklich Revolutionäres, völlig Ausgeflipptes und absolut Waghalsiges machen will, der sollte albernen Extremsport vergessen und heiraten.
Er sollte zwei Jahrzehnte seines Lebens in die Zukunft investieren, die Ärmel hochkrämpeln und mehrere Kinder großziehen - und zwar erhobenen Hauptes, bitteschön!"

Dr. Peter Aschoff

Suche

 

Über mich

Ich bin:
35 Jahre alt
Mutter dreier Mädchen
(10, 8 und 2 Jahr alt)
und eines Jungen (6 Jahre alt)
gebürtig aus Ostwestfalen
seit gut 12 Jahren Wahl-Sachse
engagiert für Jugendarbeit
Herbergsmutter auf dem ökumenischen Pilgerweg

Ich mag:
fotografieren
basteln, malen und zeichnen
computern und gestalten
nähen und patchworken
häkeln
lesen
bummeln (am liebsten allein)
Tee und Cappuccino
Pizza und Pasta
Schoko und Lakritze
die Farbe Blau
Ringelsocken
Streifen überhaupt

einen zweiten Blog über mein kreatives Schaffen habe ich mit dem Titel Himmelskind
meine Fotos findest du bei ipernity
selbstgenähtes von mir gibt es zu kaufen bei dawanda

Eine Bücherwunschliste findest Du bei Amazon ;-)

Mein Shop

Aktuelle Beiträge

Hersteller Suche
Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind auf der Suche...
Katharina Göser (Gast) - 7. Okt, 12:54
I am the new one
Appreciate this post. Will try it out.
www.leferycreme.de (Gast) - 25. Sep, 13:59
Vielen Dank für...
Vielen Dank für die Tipps! Mittlerweile gibt`s...
Lissy (Gast) - 29. Okt, 12:48
six pillows
six pillows, a photo by tin.G on Flickr.
tinG - 16. Okt, 14:27
Schlafatz mit Aussicht
Schlafatz mit Aussicht, a photo by tin.G on Flickr.
tinG - 31. Jul, 18:37

Aus meinem Zahlenblog

Wer wird Millionär?
Sieben Jahre und 600 Sendungen „Wer wird Millionär?“...
tinG - 6. Okt, 18:41
Wir verbrauchen (durchschnittlich) im Leben
2792 Klopapier-Rollen 40958 Papiertaschentücher...
tinG - 6. Aug, 18:11
01:02:03 04.05.06.
"Am Donnerstag dem 4. Mai um ein Uhr, zwei Minuten...
tinG - 30. Apr, 14:17

Status

Online seit 5231 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Okt, 12:54

Counter

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Da waren dann noch:

tin.G. Get yours at flagrantdisregard.com/flickr